Nierengesundheit für Alle!

Am 14. März 2019 ist Weltnierentag. Dieses Jahr steht der Tag unter dem Motto „Nierengesundheit für Alle und Überall“.

Schätzungen zufolge leiden 850 Millionen Menschen weltweit an Nierenerkrankungen aufgrund verschiedenster Ursachen. Chronische Nierenerkrankungen (CKD = Chronic kidney disease) verursachen jährlich mindestens 2,4 Millionen Todesfälle und sind derzeit die sechsthäufigste Todesursache.

Nierenerkrankungen ergeben sich häufig aus den sozialen Bedingungen, unter denen Menschen geboren werden, wachsen, leben, arbeiten und alt werden. Berufsgefahren, Umweltverschmutzung, aber auch Zigarettenrauch sowie sogenannte „Wohlstandskrankheiten“ wie Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen, Übergewicht, Diabetes und Gicht erhöhen das Risiko enorm.  Nierenerkrankungen sind tückisch, da sie anfangs zumeist keine Symptome zeigen. Sie bleiben daher häufig lange unerkannt und kommen erst zum Vorschein, wenn eventuell schon irreparable Folgeschäden eingetreten

sind. Werden Nierenerkrankungen dagegen rechtzeitig erkannt und behandelt, kann mit einfachen Maßnahmen das Voranschreiten der Krankheit und damit das
Auftreten von schwerwiegenden Folgen verhindert werden.

Selbst eine drohende Dialysepflichtigkeit kann bei entsprechender Therapie häufig noch lange hinausgezögert oder sogar ganz vermieden werden. Gerade gefährdeten Personen, die zu den oben genannten Risikogruppen gehören, wird daher zu Früherkennungsmaßnahmen mit Hilfe von einfachen Urin-, Blut- und Ultraschalluntersuchungen geraten. Wenn der Weltnierentag am 14. März somit möglichst vielen Menschen zum Anlass dient, sich einmal um die Gesundheit ihrer Nieren Gedanken zu machen, hat dieser weltweite Aktionstag seinen Zweck schon erfüllt!

live Region Beitrag: Weltnierentag